Novares taubergasse hero

Wien
Wohnbebauung Taubergasse

Im 17. Wiener Gemeindebezirk entsteht, in unmittelbarer Nähe zur Hernalser Hauptstraße, in einer ruhigen Seitengasse, ein Neubauprojekt mit 43 barrierefreie Mietwohnungen sowie eine Büroeinheit in hochwertiger Ausstattung. Alle Wohnungen verfügen über Balkon, Terrasse oder Eigengarten und teilweise Klimaanlage. Durch die Errichtung einer Photovoltaikanlage ist das Haus besonders energieeffizient!

  • Adresse: Lienfeldergasse 91 – 93, 1170 Wien
  • Wohnungen: 42, 30 m² – 80 m²
  • Gwwerbeeinheiten 1
  • PKW-Tiefgaragenstellplätze: 16
  • Grundstücksfläche: 968 m²
  • Baubeginn: 2022
  • Fertigstellung Herbst 2023


Der 17. Bezirk zählt sowohl bei Mietobjekten als auch bei Eigentumsimmobilien zu den gefragteren Wohnbezirken. Er besticht durch die ruhige Wohnatmosphäre sowie die Nähe zum Wienerwald und zum Stadtzentrum.

Das Wohnprojekt liegt unweit zum Naherholungsgebiet Schafberg, die Straßenbahnlinie 43 ist in wenigen Gehminuten erreichbar. Der geplante U-Bahn-Ausbau der Linie U5 sorgt zukünftig für eine noch bessere Anbindung.
Die Straßenbahnlinie 43 durchquert den gesamten Bezirk und präsentiert seine Vielfalt: Von gürtelnahen Zinshäusern bis hin zum Naherholungsgebiet am Schafberg. Der geplante U-Bahn-Ausbau (U5) sorgt zukünftig für eine noch bessere Anbindung.

Das Projekt besteht aus einem fünfgeschossigen Hauptgebäude. Insgesamt werden eine Büroeinheit und 42 Wohneinheiten errichtet, welche folgendermaßen aufgeteilt sind:

• 3 x 1-Raum-Wohnungen
• 26 x 2-Raum-Wohnungen
• 13 x 3-Raum-Wohnungen

Die insgesamt 8 Penthouse Wohnungen mit einer Größe von bis zu 90m2 überzeugen nicht nur durch einen perfekten Ausblick auf die Vorstadt von Wien, sondern bieten mit bis zu 42m2 Terrassengröße auch genügend Raum zum Genießen und Verweilen an der frischen Luft.

Im Erdgeschoss befinden sich neben TOP 01-05 der Müllraum, die Fahrradstellräume und eine Garage mit 16 Stellplätzen in Form von unabhängigen Stapelparkern. Im Außenbereich sind zudem Eigengärten und der Kleinkinderspielplatz angeordnet. Im Untergeschoss sind die Technikräume und die Einlagerungsräume situiert.
Die Erschließung erfolgt über zwei zentrale Zugänge in zwei getrennte Stiegenhäuser mit Aufzug. Sämtliche Zugänge und der Lift werden barrierefrei ausgeführt. Die Stiegenhäuser sind sowohl im Erdgeschoss wie auch im Untergeschoss über einen Gang verbunden.

Das Bauvorhaben wir in Massivbauweise in zwei unterschiedlichen Putzfassaden und geneigtem Metalldach ausgeführt. Die Balkone inkl. geschützten Loggiabereich sind mit Lochblechgeländern ausgeführt.

Schreiben Sie uns eine Nachricht